Fasten-Wander-Verein

Praktikum und Praktikumsbericht
- Ausbildung zum Fasten-Wander-Leiter

1. Zur Fasten-Wander-Leiter-Ausbildung gehört ein einwöchiges Praktikum, welches nach dem Intensivseminar zu absolvieren ist. Wer noch gar keine Fastenwander-Erfahrung hat, dem wird ein Praktikum VOR dem Intensivseminar angeraten.

2. In vorheriger Absprache mit dem Fasten-Wander-Verein e.V. hat sich der Praktikant selbst um einen Praktikumsplatz zu kümmen. Dabei sollte er einen erfahrenen Fastenwanderleiter auswählen, dessen Gruppe mindestens acht Personen umfasst.

3. Vom Praktikanten wird erwartet, dass er ein grundsätzliches Interesse an den Themen Fasten, Ernährung und gesunde Lebensweise zeigt.

4. Bereiche, die dem Praktikanten vermittelt werden sollten:
 
    a) Streckenauswahl und Wegfindung (vorne gehen und möglichst auch selber den
        Weg suchen).

    b) Als Letzter gehen und die Problematiken am Schluss kennen lernen.

    c) Zubereitung der Tees, der Gemüsebrühe und sonstiger Getränke.

    d) Abendgestaltung.

    e) Betreuung und Behandlung der Teilnehmer in Krisenfällen.

4. Der Praktikant hat sich in der Praktikumsgruppe so zu engagieren, als handele es
    sich um seine eigene Veranstaltung. Er sollte sich für das Gelingen der Veranstaltung
    mitverantwortlich fühlen. 

5. Der Praktikant hat nach dem Praktikum einen Praktikumsbericht einzureichen.
    Dieser umfasst:

    a.) Text- und Bildmaterialien: Prospektmaterial über die Gegend, Ausschreibungen,
         verteilte Texte, einen kopierten Kartenausschnitt mit verschiedenen eingezeich- 
         neten Streckenführungen, Photos, Zeitungsartikel über die Veranstaltung usw.

    b.) Einen eigenständig abgefassten Bericht. In diesem Bericht teilt er die Veranstalt-  
         tungsabläufe, seine persönlichen Eindrücke, die kritischen Situationen und das,
         was ihm neu war und was er in besonderer Weise dazugelernt hat, mit.

    c.) Auseinandersetzung mit einem der folgenden Themen: Planung und Ausarbeitung
         einer Fasten-Wanderung. Die Probleme der Teilnehmer und der Umgang damit.
         Der Fasten-Wander-Leiter: Qualitäten, Herausforderungen, Krisen.
         Die optimale Tagesgestaltung. Vergleich verschiedener Angebote. Beiprogramme.
         Gesundheitsbewusstsein und seine Verantwortung den Teilnehmern gegenüber
         deutlich hervorgehen. Er greift ein für ihn oder in der Szene kritisches Thema auf
         und behandelt es kontrovers.

    d.) Zum Schluss nimmt er Stellung. Aus dieser Stellungnahme soll das Gesundheits-
         bewusstsein des Praktikanten und seine Verantwortung den Teilnehmern gegen-
         über hervorgehen. Mögliche Themen, welche kontrovers zu diskutieren sind: 
         Die Fastenverpflegung und die Belastbarkeit der Teilnehmer während des Fastens.
         Wem ist von den Fasten-Wanderungen abzuraten. Umgang mit während des
         Fastens aufbrechenden Krankheiten. Auffangen der psychischen Probleme. 
       

6. Umfang des Praktikumsberichtes: ca. 10 Din A4-Seiten
    (Schrift: Arial, 10 pt, Zeilenabstand 1,5; Seitenränder normal).
    Weitere Dokumentation ist beizufügen (Prospekte, Kartenmaterial etc.).

Fasten-Wander-Verein
Postfach 2869
67616 Kaiserslautern
Tel. 06 31 - 4 74 72
info [at] fasten-wander-verein [dot] de
copyright © 2018 Fasten-Wander-Verein · Impressum